Treffen mit dem Vogelsbergkreis erfolgreich

Es gibt gute Neuigkeiten!

Das Gespräch mit den Vertretern des Vogelsbergkreises, Peter Zielinski und Peter Schwärtzel, war sehr konstruktiv und wir haben gemerkt, dass auch der Vogelsbergkreis will, dass das Lager weiter betrieben wird.

Gleich zu Beginn des Treffens stellte unser erster Vorsitzender Dominik Vollpert unseren Verein und seine Ziele, Entstehung und Arbeitsweise vor. Nachdem klar war, dass der Vogelsbergkreis das Lager gerne an uns verpachten möchte, wurden noch viele Detailfragen angesprochen. Vor allem viele juristische Fragen wurden geklärt, andere müssen noch geklärt werden.

Eine unserer größten Sorgen hat sich zumindest für dieses Jahr erledigt: die Lagerausstattung. Der Vogelsbergkreis hatte schon bei unserem ersten Treffen angekündigt, die Bestuhlung im Tagesraum sowie den Konvektomaten aus der Küche mit nach Landenhausen nehmen zu wollen. Zu unserem Glück werden diese aber wahrscheinlich erst ab Herbst dort gebraucht und wir können Sie damit dieses Jahr noch nutzen. Außerdem haben wir Unterstützung bei der Suche nach Ersatz zugesagt bekommen.

Wie geht es weiter?

Übernächste Woche findet ein Termin mit der Stadt Ulrichstein statt. Das ist wichtig, weil die Stadt ein Ankaufsrecht auf das Lager hat, d.h. wenn sie wollte, könnte sie das Lager vom Vogelsbergkreis kaufen. Wir sind uns aber ziemlich sicher, dass die Stadt am Weiterbetrieb des Lagers interessiert ist und uns unterstützen wird.

Der erste dringliche Termin ist der Grünschnitt. Dieser muss aus naturschutzrechtlichen Gründen noch vor März stattfinden. Der Termin ist noch nicht zu 100% fest, aber wahrscheinlich werden wir das letzte Februarwochenende nehmen. Am besten schon mal vormerken, denn wir brauchen natürlich auch Helfer ;)

Wenn die Stadt ihr OK gibt, muss der Pachtvertrag ausgearbeitet, vom Kreistag abgesegnet und dann unterschrieben werden. Das wird sich wohl noch über den Februar hinaus ziehen, den Grünschnitt können wir aber trotzdem schon durchführen.

Erste Sitzungen der Arbeitsgruppen durchgeführt, Termin mit Kreis steht an

Wir hoffen, ihr hattet einen guten Rutsch ins neue Jahr. Auch dieses Jahr läuft die Arbeit im Zeltlagerverein natürlich auf hochtouren.

Im Laufe der letzten Woche wurden die ersten Sitzungen unserer drei Arbeitsgruppen durchgeführt.

Auf der Seite Arbeitsgruppen findet ihr jetzt auch Informationen zu den Mitgliedern und Ansprechpartnern der einzelnen Gruppen.

Diese Woche steht dann ein Gespräch mit dem Vogelsbergkreis an und wir sind schon sehr gespannt, was wir erreichen können. Drückt uns die Daumen!

AG Bau

Die AG hat den Investitionsplan für dieses Jahr aufgestellt. Die geplanten Ausgaben belaufen sich auf ca. 8000€. Es ist zwar schwierig, ein genaues Budget aufzustellen, allerdings können die meisten Investitionen auch aufgeschoben werden.

Der erste Arbeitseinsatz auf dem Eckmannshain soll schon Ende Februar stattfinden, damit der Grünschnitt vor der Nistzeit stattfindet.

AG Küche

Die AG hat zuerst die Verpflegung der Gruppe des Kirchspiels Nieder-Ohmen geplant.

Neben dem Speiseplan ging es auch um das Personal. Die Küche soll von einer Person hauptamtlich geleitet werden, die von drei bis vier wechselnden Elternteilen unterstützt wird.

AG Kommunikation

Die AG wird sich für den Anfang auf das Anwerben von Mitgliedern konzentrieren. Dazu sollen verschiedene Vereine und andere Gruppen besucht werden.

Die AG kümmert sich auch um die Organisation der Firmenkontakte. Das nächste anstehende Thema ist die Zielgruppensuche.