Alles neu macht der Mai!

Am vergangen Donnerstag waren wir mit einem Infostand auf dem „Burgschoanschoppen“ in Nieder-Ohmen vertreten. Alle Interessierten konnten sich dort informieren und Mitglieder werden.

Wir möchten uns recht herzlich für die zahlreichen Geldspenden und das große Interesse, das uns an diesem Tag entgegengebracht wurde, bedanken! Großer Dank gilt auch den Helfern, die den Infostand mit betreut haben!

Auch die Kinder kamen nicht zu kurz: Sie konnten sich Buttons mit dem Logo des Vereins selbst gestalten. Der Aufmerksame Beobachter wird an dieser Stelle bemerkt haben, dass wir ein neues Logo haben. Und das war nicht nur für uns eine ganze Menge Arbeit.

Wir möchten uns an dieser Stelle daher besonders bei Mirjam Geiß bedanken, die ein modernes Logo mit Wiedererkennungswert entworfen hat. Vielen Dank!

Arbeitseinsatz am 30.05.2015

Der nächste Arbeitseinsatz steht an! Am Samstag, den 30.05. wollen wir das Lager „aus dem Winterschlaf erwecken“. Dazu gehört:

  • Aufbau der Zelte
  • Putzen der Räume und Fenster
  • Kehren der Wege
  • Häckseln der restlichen Äste und spalten der Bäume
  • eventuell Streichen

Wir benötigen dazu ca. 20 Personen. Wenn du uns unterstützen möchtest, melde dich bei Dominik Vollpert, d.vollpert@gmx.de oder 0172 6733831, Damit dann auch sichergestellt, dass wir genügend Essen und Getränke für alle besorgen ;) Neben Kaffee und Getränken organisieren wir ein Mittagessen, ein Frühstück müsstet ihr euch bitte selbst mitbringen.

Wir freuen uns auf einen wieder mal arbeitsreichen Samstag!

Der Zeltlagerverein auf dem Burgschoanschoppen

Wir freuen uns, dass unser Verein sich am nächsten Donnerstag, den 14. Mai, auf dem Burgschoanschoppen auf der Burgschoan in Nieder-Ohmen präsentieren darf.

An diesem Tag sind wir zu allen Fragen rund um das Zeltlager Eckmannshain ansprechbar. Außerdem wartet auf alle Kinder eine Überraschung. #burgschoanschoppen #geil ;)

Frühjahrsputz im Zeltlager

Nachdem ganze Generationen ihr »Eckmannshainer Zeltlager« so ins Herz geschlossen haben, dass sie nach der Schließung vonseiten des Kreises Eigeninitiative ergriffen und einen Verein gründeten, wollen sie das Lager nun »erhalten, weiterführen und erneuern«.

Erster Arbeitseinsatz im Zeltlager Eckmannshain

Am Samstag (28. Februar 2015) fand der erste Arbeitseinsatz auf dem Eckmannshain statt. Viele freiwillige Helfer hatten sich ab morgens um 8:00 Uhr „bewaffnet“ mit Kettensägen, Hecken- und Astscheren, Hochentaster und Schubkarren bei -4 Grad und Sonnenschein auf dem Eckmannshain eingefunden, um der Außenanlage den ersten groben Schnitt zu geben.

Ursprünglich war geplant (und natürlich auch genehmigt), das Geäst zu verbrennen, doch die Überraschung war groß in der vergangenen Woche, als die Fa. Garten- und Landschaftsbau Bast aus Nieder-Ohmen mitteilte, uns mit zwei Mitarbeitern und einem Holzschredder zu unterstützen.

An dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön an GaLaBau Bast!

Die „Arbeitsgruppe Küche“ hatte für das Mittagessen ein leckeres Chili con Carne vorbereitet und für Kaffee, Kuchen und Getränke gesorgt.

Vielen Dank an alle für ihren Arbeitseinsatz oder die Bereitstellung von Arbeitsgeräten.

Wir sind e.V.!

Aufmerksame Besucher unserer Website werden es schon am Wochenende festgestellt haben: Der Zeltlagerverein Eckmannshain ist jetzt ein eingetragener Verein!

Das ist ein wichtiger Schritt, weil wir damit erst eine Rechtsgrundlage haben, die es uns erlaubt beispielsweise ein Konto zu führen oder einen Pachtvertrag abzuschließen. Die Eintragung beschränkt auch die Haftung der Vorstandsmitglieder.

Apropos Pachtvertrag: An dem arbeiten wir gerade, ein erster Entwurf steht, aber der muss natürlich noch mit dem Vogelsbergkreis abgestimmt werden. Ein anderer wichtiger, aber nicht ganz so dringlicher Punkt ist die Anerkennung der Gemeinnützigkeit durch das Finanzamt. Auch daran wird natürlich gearbeitet.

Unterstützung von der Stadt Ulrichstein

Es ist schon eine Weile her, hier aber die Ergebnisse von unserem Treffen mit dem Bügermeister der Stadt Ulrichstein, Edwin Schneider.

Das Gespräch war wie das mit dem Vogelsbergkreis sehr konstruktiv. Die Stadt will uns bei unserem Vorhaben unterstützen und stellt als einzige Bedingung, dass sie bei einem etwaigen Kauf des Lagers von uns wieder ein Rückkaufsrecht bekommt.

Dank der unbürokratischen Hilfe der Stadtverwaltung kann der Kontakt zu den benachbarten Grundstückseigentümern hergestellt werden. Wir hoffen auch, dass uns Ulrichstein bei einigen Aufgaben, wie z.B. dem Grünschnitt an der Zufahrtsstraße unterstützen kann.

Einer unserer nächsten Schritte ist ein Termin mit dem Verpächter der Sportplatz-Wiese, die ein Teil des Lagers ist. Dieser Teil des Lagers gehört nämlich nicht dem Vogelsbergkreis, sondern wurde bis jetzt angepachtet und soll natürlich von uns auch weiterhin angepachtet werden.

Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Vogelsbergkreis und der Stadt Ulrichstein! Natürlich brauchen wir damit unser Projekt gelingt aber vor allem euch, unsere Vereinsmitglieder ;)

Treffen mit dem Vogelsbergkreis erfolgreich

Es gibt gute Neuigkeiten!

Das Gespräch mit den Vertretern des Vogelsbergkreises, Peter Zielinski und Peter Schwärtzel, war sehr konstruktiv und wir haben gemerkt, dass auch der Vogelsbergkreis will, dass das Lager weiter betrieben wird.

Gleich zu Beginn des Treffens stellte unser erster Vorsitzender Dominik Vollpert unseren Verein und seine Ziele, Entstehung und Arbeitsweise vor. Nachdem klar war, dass der Vogelsbergkreis das Lager gerne an uns verpachten möchte, wurden noch viele Detailfragen angesprochen. Vor allem viele juristische Fragen wurden geklärt, andere müssen noch geklärt werden.

Eine unserer größten Sorgen hat sich zumindest für dieses Jahr erledigt: die Lagerausstattung. Der Vogelsbergkreis hatte schon bei unserem ersten Treffen angekündigt, die Bestuhlung im Tagesraum sowie den Konvektomaten aus der Küche mit nach Landenhausen nehmen zu wollen. Zu unserem Glück werden diese aber wahrscheinlich erst ab Herbst dort gebraucht und wir können Sie damit dieses Jahr noch nutzen. Außerdem haben wir Unterstützung bei der Suche nach Ersatz zugesagt bekommen.

Wie geht es weiter?

Übernächste Woche findet ein Termin mit der Stadt Ulrichstein statt. Das ist wichtig, weil die Stadt ein Ankaufsrecht auf das Lager hat, d.h. wenn sie wollte, könnte sie das Lager vom Vogelsbergkreis kaufen. Wir sind uns aber ziemlich sicher, dass die Stadt am Weiterbetrieb des Lagers interessiert ist und uns unterstützen wird.

Der erste dringliche Termin ist der Grünschnitt. Dieser muss aus naturschutzrechtlichen Gründen noch vor März stattfinden. Der Termin ist noch nicht zu 100% fest, aber wahrscheinlich werden wir das letzte Februarwochenende nehmen. Am besten schon mal vormerken, denn wir brauchen natürlich auch Helfer ;)

Wenn die Stadt ihr OK gibt, muss der Pachtvertrag ausgearbeitet, vom Kreistag abgesegnet und dann unterschrieben werden. Das wird sich wohl noch über den Februar hinaus ziehen, den Grünschnitt können wir aber trotzdem schon durchführen.

Erste Sitzungen der Arbeitsgruppen durchgeführt, Termin mit Kreis steht an

Wir hoffen, ihr hattet einen guten Rutsch ins neue Jahr. Auch dieses Jahr läuft die Arbeit im Zeltlagerverein natürlich auf hochtouren.

Im Laufe der letzten Woche wurden die ersten Sitzungen unserer drei Arbeitsgruppen durchgeführt.

Auf der Seite Arbeitsgruppen findet ihr jetzt auch Informationen zu den Mitgliedern und Ansprechpartnern der einzelnen Gruppen.

Diese Woche steht dann ein Gespräch mit dem Vogelsbergkreis an und wir sind schon sehr gespannt, was wir erreichen können. Drückt uns die Daumen!

AG Bau

Die AG hat den Investitionsplan für dieses Jahr aufgestellt. Die geplanten Ausgaben belaufen sich auf ca. 8000€. Es ist zwar schwierig, ein genaues Budget aufzustellen, allerdings können die meisten Investitionen auch aufgeschoben werden.

Der erste Arbeitseinsatz auf dem Eckmannshain soll schon Ende Februar stattfinden, damit der Grünschnitt vor der Nistzeit stattfindet.

AG Küche

Die AG hat zuerst die Verpflegung der Gruppe des Kirchspiels Nieder-Ohmen geplant.

Neben dem Speiseplan ging es auch um das Personal. Die Küche soll von einer Person hauptamtlich geleitet werden, die von drei bis vier wechselnden Elternteilen unterstützt wird.

AG Kommunikation

Die AG wird sich für den Anfang auf das Anwerben von Mitgliedern konzentrieren. Dazu sollen verschiedene Vereine und andere Gruppen besucht werden.

Die AG kümmert sich auch um die Organisation der Firmenkontakte. Das nächste anstehende Thema ist die Zielgruppensuche.

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!

Hebi65 / Pixabay

Der neu gegründete Zeltlagerverein Eckmannshain wünscht allen Mitgliedern, Freunden und Gönnern ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Auf das alle gesetzten Ziele gemeinsam mit vielen Ideen und einer Menge Elan erfolgreich umgesetzt werden können!

Mit besinnlichen Grüßen
Der Vorstand